Server Regeln [Vorläufig bis zum Release]

Noch kein Whitelist Zugang?

IdentityRPG ist zwar noch nicht öffentlich, du kannst aber jetzt schon deinen Whitelist Zugang für unsere Spielserver freischalten!


Zum Whitelist Antrag
  • Mit dem Betreten des Teamspeak3-Servers (ts3.Identityrpg.net) sowie dem Betreten der IdentityRPG Server erkenne ich automatisch die Regeln an.

    Ich erkläre auch, dass ich mich ordnungsgemäß mit den Regeln auseinandergesetzt, im Falle von Unverständlichkeit nachgefragt und sie studiert sowie gut eingeprägt habe.

    Das Regelwerk hat jeder zu beachten und hat sich selber zu erkundigen nach Aktualisierungen.



    Hinweis: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.



    §1 ALLGEMEIN

    • Das Ausnutzen von Bugs, Spielfehlern, Exploits oder Ähnliches ist nicht gestattet.
    • Cheats / Hacks sind verboten.
    • Grauzonen, die im Regelwerk existieren könnten, dürfen nicht ausgenutzt werden. Bei Fragen immer an den Support wenden!!
    • Das Mindestalter, um auf unserem Server zu spielen, ist 16 Jahre.
    • Um auf dem Server zu spielen, wird ein Mikrofon benötigt.
    • Ohne ein funktionierendes Mikrofon kann nicht auf dem Server gespielt werden.
    • Wir sind ein Hardcore Roleplay Server. Aus der Rolle fallen (OOC) gibt es nicht.
    • Metagaming, also das Nutzen von Informationen außerhalb von IdentityRPG ist verboten.
    • Beispiele hierfür sind: Twitch, Discord, Steam o.Ä.
    • Sollte man sich mit dem Gameserver verbinden, herrscht eine absolute Pflicht, auf dem TeamSpeak-Server von IdentityRPG zu sein.
    • Das Nutzen von externen Kommunikationsprogrammen, wie Skype, Discord, Steam, weitere TeamSpeak-Tabs o.Ä. ist verboten.
    • Das Nutzen von Spielmodifikationen ist verboten
    • Die Weitergabe von Accounts an Dritte o.Ä. ist verboten.



    §2 TROLLING

    • Das vorsätzliche Stören anderer Spieler ist nicht gestattet.
      • Beispiel:
        - überdurchschnittlich laute, permanent und/oder störende Musik
        - ständiges Hupen
        - übermäßiges Verfolgen Spielern ohne Roleplay Hintergrund
    • Die Polizei ist befugt, Personen die gegen diese Art von Regel verstoßen im Roleplay zu bestrafen!



    §3 VERHALTEN GEGENÜBER FRAKTIONEN

    • Sanitäter, staatlich anerkannte Mitarbeiter sind unantastbar.
    • Ausnahme:
      • Wenn ein Sanitäter sich gegen den Anweisungen eines Zivilisten wendet
        (Beispiel: “Die Person nicht wiederbeleben!”) entfällt die Unantastbarkeit.
      • Befinden sich mehr als 10 Sanitäter im Dienst, so entfällt die Unantastbarkeit für alle Sanitäter.



    §4 SAFEZONE

    • In Sicherheitszonen, auch Safezones genannt, ist das Töten, Überfallen, K.O.-Schlagen, Festnehmen, Stehlen und Schießen verboten.
    • Der Radius jeder Safezone beträgt 25 Meter.
    • Markierte ATMs (Geldautomaten) sowie Tankstellen sind eine Safezone.
      • Bei einem Raubüberfall auf den Tankwart oder dem Automaten entfällt die Safezone.
    • Safezones sind: Polizei-Gelände, EMS-Gelände, Justiz-Gelände, Autohändler, Märkte, Garagen, Kleidungsläden
    • Bei einer Flucht aus einer aktiven Roleplay-Situation in eine Safezone, entfällt dem Spieler die Safezone bis zum Ende der Situation.
    • Sollten polizeilichen Aktivitäten in einer Safezone stattfinden, so entfällt diese für die jeweilige Person und deren RP-Teilnehmer.



    §5 RANDOM DEATHMATCH

    • Auch RDM genannt, ist das grundlose und / oder unangekündigte Töten oder beschießen von anderen Spielern.
      Der Versuch eine Person zu töten, oder auch der grundlose Beschuss in die Nähe einer Person, gilt auch als RDM und wird schwerwiegend bestraft.
    • Sollten während einer Roleplay-Situation mit Schusswechseln Unbeteiligte beitreten und mit einer gezogenen Waffe herumlaufen, so gilt kein Random Deathmatch beim Tod.



    §6 VEHICLE DEATHMATCH

    • Auch als VDM genannt, ist das absichtliche unangekündigte Überfahren von anderen Spielern.

      Absichtliches Rammen von Fahrzeugen, um eine Explosion hervorzurufen ist verboten.



    §7 NEW LIFE

    • Kommt es zum Tod des Rollenspielcharakters ohne folgende Wiederbelebung durch die Sanitäter, so ist jedes Eingreifen in die laufende Rollenspielhandlung untersagt.
    • Ist die todbringende Rollenspielhandlung vorbei, so ist das Betreten des Todesortes für weitere 10 Minuten nicht gestattet.
      • Der Todesort darf innerorts in einem Radius von 200 Metern und außerorts von 500 Metern nicht betreten werden.
    • Das Sterben während einer polizeilichen Aktion löscht die Fahndungsliste und ebenfalls Anschuldigungen.
      • Das vorsätzliche Sterben, um einer Situation zu entkommen ist verboten.



    §8 ROLEPLAY - DEINE ROLLE AUF DEM SERVER

    • Du kannst dir deine eigene Spiel-Rolle heraussuchen, jedoch darfst du aus dieser nicht herausfallen.
    • Dein Roleplay-Name muss einen realistischen Vor- sowie Nachnamen besitzen.
      • Wortverbindungen getrennt als Name sollten vermieden werden, zB. Lars Vegas.
    • Eine Kommunikation darf nur über TeamSpeak und Ingame Voice passieren
    • Power-Roleplay, also das übertriebene Roleplay, welches einer Gegenpartei nicht die Möglichkeit bietet, zu reagieren, ist verboten.



      Heißt: “Flossen hoch und Geld her, sonst knall ich dich ab!” - ist falsch.
    • Fail-Roleplay, also das Spielen einer Situation, welche keinen Sinn ergibt und das aktuelle aktive Roleplay stört sowie vernachlässigt und nicht mehr dem Realitätsnahen entspricht, ist verboten.
      • Dazu gehört, das Weiterfahren mit zerstörten Reifen.
    • Hinrichtungen von Personen sind im Support abzuklären. Der Supporter sowie das Opfer selber bestimmen über das Schicksal.



    §9 GEISELNAHMEN, BANK - SOWIE RAUBÜBERFÄLLE

    • Das Ausrauben von Spielern ist nur mit einem Roleplay-Hintergrund erlaubt. ( Dieser Raubüberfall muss einem Zweck dienen. )
    • Ständiges Ausrauben ist dementsprechend auch verboten.
    • Gebe dem Gegenspieler eine gewisse Reaktionszeit. Ein sofortiges Handeln ohne dem anderen Spieler eine Chance zu geben, gilt als Power- oder FailRP. (§§8.4 - 8.5)
    • Ein Tod des Opfers ist nur in den gegebenen Gründen sowie in Ausnahmesituationen gestattet.
    • Das Erzwingen von Geldauszahlungen am Geldautomaten ist bei einem Raubüberfall verboten.
    • Das Ausrauben der Staatsbank ist ab einer Stärke von 8 Polizeieinheiten gestattet.
    • Das Ausrauben von Geldautomaten sowie Tankstellen ist ab einer Stärke von 3 Polizeieinheiten gestattet.
    • Geiselnahmen sowie Entführungen sind ab einer Stärke von 6 Polizeieinheiten gestattet.
      • Ebenfalls müssen eine realistische Forderung besitzen (z.B. 5.000$ bis 10.000$)
      • Eine Geiselnahme muss spätestens 60 Minuten vor Server-Restart angekündigt werden.
      • Zudem müssen die Forderungen spätestens 50 Minuten vor Server-Restart bekannt gegeben werden.



    Achtung: In jeder Roleplay-Situation sind die Verhältnismäßigkeiten zu beachten.

    Sollte sich ein Spieler gegen fünf bewaffnete Spieler wenden, ist die oben genannte Verhältnismäßigkeit nicht beachtet worden. (Dies gilt für auch für ähnliche Situationen)




    §10 DAS UMGEHEN MIT EINER WAFFE

    • Bevor die Waffe zum Gebrauch kommt und mit dieser Spieler verletzt wird, ist eine Schussankündigung auszusprechen.

      Diese muss lautstark und verständlich jedem Spieler, der dabei beteiligt ist, angekündigt werden.
    • Schussankündigungen gelten für die Teilnehmer sowie Angehörige der Gruppierung oder Fraktion der jeweiligen Roleplay-Situation.


    §11 GRUPPIERUNGEN

    • Gruppierungen jeglicher Art müssen nicht beantragt werden und können freiwillig und privat gegründet werden.
    • Clan-Tags, also Kürzel, sind vor sowie auch hinter dem Namen jeglicher Art gestattet.
      • Ausgenommen hiervon sind rassistische, sexuell angreifliche, menschenverachtende oder ähnliche Kürzel. Diese sind ausnahmslos verboten!
    • In einer Gruppierung gibt es außerhalb einer Roleplay-Situation keine Begrenzung an Mitgliedern.
    • Während einer Roleplay-Situation dürfen maximal 10 Mitglieder einer Gruppierung teilnehmen.
    • Es dürfen nur Gruppierungen die Offiziell vom Bürgermeister Team genehmigt werden eine RP Blacklist führen.



      Der Eingriff von Mitgliedern über der oben genannten Anzahl ist nicht erlaubt.


    §12 DER UMGANG MIT DEM SUPPORT


    • Dem Supporter ist Folge zu leisten während eines Support-Falls.
    • Die Support Gespräche dürfen nicht gestreamt werden (Mute)
    • Ignorieren, beleidigen, verachten sowie disrespektieren von Supportern ist verboten.
    • Supportinhalte zu veröffentlichen ist untersagt.
    • Supporter sind während des Spiels (inGame) im Roleplay normale Spieler, keine Supporter.


    §13 Sonstiges


    • Das Verkaufen von Ingame Gegenstände/ Geld ist für Echtgeld verboten
    • Sollte ein Spieler länger als 4 Wochen die Insel nicht betreten wird sein Haus verkauft (Außerhalb der Stadt Hotels bleiben kostenlos und immer im Besitz)
    • Wiedererstattung ( folgt noch nach Release )
    • Jegliche Form von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sowie jegliche Form von Diskriminierung und Stigmatisierung aufgrund der Staatsangehörigkeit ( IC und OOC ) wird mit sofortigem Ausschluss aus der Community bestraft.


    Das Server Team hält sich das Recht vor, jederzeit Regeln zu ändern.


    Zum Release werden einige Regeln aktiv angepasst !